Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Do 19. Okt 2017, 21:51



Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Installation (Dokumentation) 
Autor Nachricht

Registriert: Fr 27. Sep 2013, 19:16
Beiträge: 43
Warum machst du die Updates nicht manuell?
Da kannst du selbst bestimmen wann es soweit ist, und sogar noch auswählen ob du die updates wirklich benötigst, denn nicht jedes Update von Microsoft ist wirklich nötig
Ich mache meine nur manuell, kontrolliere eh den PC einmal im monat und dabei mache ich das mit.


So 14. Dez 2014, 17:19
Profil

Registriert: Mo 31. Mär 2014, 13:59
Beiträge: 37
"Never change a running system", leider steckt man da nicht immer drin. Bei uns im Gerätehaus hat die Gemeinde den Telefonanschluss auf IP-Telefonie umstellen lassen, so dass ich die Faxe nicht mehr mit einer FritzCard abgreifen kann. Ich will jetzt versuchen, die Faxe über FritzFax per E-Mail weiterleiten zu lassen und dann auszuwerten. Die Weiterleitung hat beim Testen funktioniert, allerdings wurde nicht ausgewertet. Ich gehe jetzt davon aus, dass einige Einträge bei der Alarmquelle nicht passen. Fraglich ist für mich zunächst einmal der Betreff und der Anhangname. Der Betreff könnte eher gleich sein, aber der Anhangname war bei drei Test immer unterschiedlich. Kann man hier auch mit Platzhaltern arbeiten oder muss der Betreff genau und der Anhangname möglichst genau stimmen?

Danke schön im Voraus.

MkG Georg

_________________
EDV-Verantwortlicher und
Führungsdienstgrad bei der FF Bodenmais


Di 13. Dez 2016, 17:08
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 22. Sep 2015, 15:02
Beiträge: 118
Der Anhangname wird muss gleich sein. Jedoch können meines Wissens nur Textdateien geparst werden.
Das Fax wird als PDF gespeichert, oder? PDF-Dateien können zwar gescannt werden, leider derzeit noch mit einem etwas schlechteren Ergebnis. Wir lassen dazu ankommenden Faxe auf der Fritzbox speichern. Diese ist in Windows als Laufwerk eingebunden und das Verzeichnis für die Faxe als "Faxeingangs-Verzeichnis" konfiguriert.


Di 13. Dez 2016, 19:53
Profil

Registriert: Mo 31. Mär 2014, 13:59
Beiträge: 37
Danke für die schnelle Antwort. Ich habe das gestern abend auf meinem Testsystem zuhause noch kurz probiert, für einen ausgiebigen Test fehlte mir dann leider die Zeit. Im Klartext bedeutet das, die Alarmquelle bleibt "Fax" nur die Faxe werden nicht mehr aus dem Verzeichnis, wie im Handbuch beispielsweise angegeben aus "C:\Fax", sondern von der "Fritz-NAS" die als Netzlaufwerk mit einem Laufwerksbuchstaben verbunden ist, geholt?! So weit kam ich auch schon, das Quellverzeichnis wurde in der Konfiguration eingetragen. Bei einem Text wurde Fax in der NAS gespeichert, allerdings als PDF-Datei. Kann ich das irgendwo einstellen, dass das Fax im txt-Format gespeichert wird oder brauche ich hier zusätzliche Software?

Vielen Dank im Voraus und kameradschaftliche Grüße
Georg

_________________
EDV-Verantwortlicher und
Führungsdienstgrad bei der FF Bodenmais


Mi 14. Dez 2016, 12:16
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 22. Sep 2015, 15:02
Beiträge: 118
Ja, das ist richtig. Das Fax kein leider nicht direkt als txt gespeichert werden, diese Umwandlung übernimmt Tesseract (bereits in AlarmWorkflow mitgeliefert). Damit AlarmWorkflow die PDF-Dateien verwenden kann, musst du nur die Software "Ghostscript" installieren. (https://ghostscript.com/download/gsdnld.html) ;)


Mi 14. Dez 2016, 13:13
Profil

Registriert: Mo 31. Mär 2014, 13:59
Beiträge: 37
Es reicht also aus, Ghostscript zu installieren, eine weitere Konfiguration ist nicht notwendig?

_________________
EDV-Verantwortlicher und
Führungsdienstgrad bei der FF Bodenmais


Mi 14. Dez 2016, 15:27
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 22. Sep 2015, 15:02
Beiträge: 118
Ja, installieren reicht aus. Das System erkennt die Installation automatisch ;)


Mi 14. Dez 2016, 16:32
Profil

Registriert: Mo 31. Mär 2014, 13:59
Beiträge: 37
Habe etwas Probleme mit den Rechten auf das Verzeichnis in das die Faxe gespeichert werden. Ich konnte nichts feststellen, ob man das Verzeichnis einstellen kann, auf jeden Fall werden die Faxe mit den Standardeinstellungen gespeichert. Einmal hat es funktioniert, ich konnte auch den Vorgang verfolgen, wie das PDF-File bearbeitet wurde. Dauerte aber auch einige Zeit, bis es dieses eine Mal funktioniert hat. Auf alle Fälle hatte ich zu dem Zeitpunkt bei der FritzBox die "Anmeldung im Heimnetz" auf "Keine Anmeldung" gesetzt. Da ich natürlich diese Einstellung nicht beibehalten will, habe ich die Authentifizierung wieder aktiviert. Ich habe jetzt einen Benutzer mit dem Windowsanmeldenamen mit Lese/und Schreibrechte angelegt, aber aktuell wird für jeden Zugriff auf die NAS eine Authentifizierung verlangt. In der Konfiguration habe ich beim "Faxeingangs-Verzeichnis" den kompletten UNC-Pfad eingegeben.
Wie habe ihr das mit dem Zugriff auf die NAS geregelt?

_________________
EDV-Verantwortlicher und
Führungsdienstgrad bei der FF Bodenmais


Do 15. Dez 2016, 23:42
Profil

Registriert: Sa 17. Mai 2014, 19:57
Beiträge: 139
Bei uns wurde auch auf VOIP umgestellt. Wir haben das Ganze mit einem USB-Faxmodem (kostet ca. 10€ - 15€) gelöst. Wir haben das Modem angesteckt, Treiber installiert und brauchten auch keine Änderungen vornehmen. Bis jetzt läuft das System sehr Stabil. Einfach das Modem an die Fritzbox über TAE-Stecker anschließen und in den Telefonieeinstellungen den Teilnehmer konfigurieren.


Fr 16. Dez 2016, 07:36
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de